logotype

Innovationen in der Gesundheitwirtschaft - Buchbeitrag "Geschäftsmodell Offene E-Health Plattform"

Die IT-Landschaft im deutschen Gesundheitswesen ist durch ein hohes Beharrungsvermögen gekennzeichnet. Innovative Lösungen finden selten den Weg in die Regelversorgung. Der Gedanke von Plattformen als Basis für die Verbreitung von E-Health-Lösungen ist daher heute in vielen Projekten, Produkten  und Initiativen vorzufinden. Die Umsetzung elektronischer Marktplätze für E-Health-Services und gemeinsamer IT-Infrastrukturen in der Integrierten Versorgung bildet heute ein oft genanntes Ziel. Nicht zuletzt wird dies auch durch die Verfügbarkeit aktueller Standards wie IHE XDS.b oder der elektronischen Fallakte.

Der Buchbeitrag "Geschäftsmodell Offene 'E-Health-Plattformen' - Anforderungen und Potentiale" von Hannes Schlieter, Martin Benedict und Martin Burwitz betrachtet das Gestaltungsziel "Plattform" im Kontext der integrierten Versorgung und beschreibt grundlegende Anforderungen an Plattformen in der integrierten Versorgung aus einer Geschäftsmodell-Perspektive. Hierzu werden Rollen etablierter Plattformtheorien für das Gesundheitswesen adaptiert und Szenarien zur Realisierung mehrseitiger Plattformen im Gesundheitswesen beschrieben.

Erschienen ist der Beitrag im Sammelband "Innovationen in der Gesundheitswirtschaft - Theorie und Praxis von Businesskonzepten" (Müller-Mielitz, Sottas, Schachtrupp (hrsg.), ISBN 978-3-89556-061-3), welcher anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Mentoringprogramms der B. Braun-Stiftung im Bibliomed-Verlag erschienen ist.